Groß Kölzig erreicht erstmals das Halbfinale!

Mit SV Lausitz Forst schied der nächste große Name aus dem Turnier aus.

Im Viertelfinale des INTERSPORT-Kreispokals gelang Groß Kölzig vor mehr als 133 Zuschauern ein 3:1-Sieg gegen den SV Lausitz. Obwohl das klassenhöhere Team aus Forst zu Beginn das Heft in der Hand zu haben schien, ließ die Abwehr der Hausherren kaum wirklich gefährliche Situationen zu. Kamen die Rosenstädter doch einmal vielversprechend vors Tor, war der starke Tormann Marcus Gränitz zur Stelle. In der 36. Spielminute konnte der TSV durch ein Tor von Stefan Förster nach einem Freistoß in Führung gehen. Im Gegenzug drängte der SV Lausitz auf den Ausgleich, doch erneut zeigte Stefan Förster in der 41. Minute wie effiziente Chancenverwertung aussieht. Obwohl die Forster in Halbzeit 2 einen schnellen Anschlusstreffer suchten, hätte Groß Kölzig das Spiel bereits deutlich für sich entscheiden können, doch die Überzahlsituationen konnten nicht gut zu Ende gespielt werden. So brachte ein Eigentor von Florian Müller per Kopf in der 77. Minute die Entscheidung zu Gunsten der Heimmannschaft. das einzige Tor für den SV Lausitz konnte in der Schlussminute durch einen Elfmeter vom bis dahin glücklosen Florian Müller erzielt werden.

 

Die weiteren Ergebnisse:

FSV Viktoria 1897 Cottbus - SG Sielow 3:4

SG Groß Gaglow - Kahrener SV 03 2:0